Privatpraxis V. Brandt  Kognition

Kognition ist:

„Die kognitiven Fähigkeiten des Menschen beschreiben seine Fähigkeit Signale aus der Umwelt wahrzunehmen und weiterzuverarbeiten. Das Wort 'kognitiv' leitet sich aus dem lateinischem 'cognoscere' ab, was mit 'zu erkennen' zu übersetzen ist. Kognition findet immer und überall statt. Sie macht erst die Umwelt zu einem Teil des menschlichen Lebens und ist quasi die Schnittstelle zwischen Umwelt und Gehirn. Im aktuellen Forschungsstand werden die kognitiven Fähigkeiten immer mehr von den geistigen Fähigkeiten abgegrenzt. So finden sich unter den kognitiven Fähigkeiten zum Beispiel die Lernfähigkeit und das Abstraktionsvermögen. Im nächsten Abschnitt wird hierauf näher eingegangen. Die Kognition selber kann in verschiedene Bereiche untergliedert werden (nach Hayes, 1995):

  • Wahrnehmung der Umwelt: Über unsere Sinne;

  • Aufmerksamkeit auf spezielle Geschehen: Objekte der Interesse

  • Nachdenken: Verarbeitung der Information im Gehirn

  • Speicherung der Information: Gedächtnisspeicherung für spätere Erinnerung

  • Zuweisung von Bedeutungen: Meist über Sprache“

Kognitive Fähigkeiten des Menschen .Von Elian Schweizer https://www.medien.ifi.lmu.de/lehre/ws0506/mmi1/kognitive-faehigkeiten.xhtml

„Unter „Kognition“ werden zahlreiche komplexe ZNS-Funktionen zusammengefasst:

  • Aufmerksamkeit

  • Geistiges Tempo

  • Gedächnis

  • Flexibilität und

  • Sprache“

Prof. Dr. A.S Wolf „Einfluss der Hormone auf die Kognition“ Zs.f.Orthomol.Med 2005;4;16-20

Diagnostisches Vorgehen

Unser Vorgehen bei jedem Verdacht auf zerebrale Dysfunktion beschreibe ich im Folgenden nur stichpunktartig:

  • Analyse der Blutwerte auf lebensnotwendige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente;

  • Erstellung eines Aminogramm;

  • Untersuchung der Hormone im Blut und im Speichel;

  • Überprüfung der Mikrobiome.

Altersmedizin Brandt Kognition

Therapeutisches Vorgehen mit neue aus der Wissenschaft:

Ernährungsberatung:

„Mediterrane Kost gegen kognitive Abbau“ Dr. Barbara Kreutzkamp

https://www.medical-tribune.de/medizin-und-forschung/artikel/wie-vitamindefizite-bei-aelteren-beheben/

„Der eindeutige Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und kognitive Funktionen im Alter ist ein wichtiges Nebenergebnis der beiden großen Studien.“ Prof. Dr. med. H.-C. Diener Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Essen

(ON-TARGET und TRANSCEND Studien) https://link.springer.com/article/10.1007/s15006-015-3784-9

Reduktion der neurotoxischen Prozessoren

Verbesserung der zerebralen Durchblutung

Supplemente zur Verbesserung der ZNS-Funktion

Unsere gesammelte Erfahrung über 15 Jahre als kurze Tipps:

Mehreren Untersuchungen zufolge macht Kurkuma tatsächlich clever.

„Eine der neueren Studien, die unlängst im „American Journal of Geriatric Psychiatry“ erschien, bestätigte die stimmungsaufhellende und gedächtnisverbessernde Wirkung von Kurkumin.

„Es ist nicht sicher, wie Kurkumin seine Wirkung entfaltet, aber es könnte auf seine Fähigkeit zurückzuführen sein, Gehirnentzündungen zu reduzieren, die sowohl mit Alzheimer als auch mit schweren Depressionen in Verbindung gebracht werden“,  sagt Dr. Gary Small, Leiter der geriatrischen Psychiatrie am UCLA-Zentrum und Erstautor der Studie.“

https://www.welt.de/icon/fitness/article174071492/Kurkuma-Rezept-Ist-die-goldene-Milch-wirklich-gesund.html

Termine und Anfahrt

Eisenbahnstrasse 1A
D-76530 Baden-Baden

Parkplatz vorhanden

Termine nur nach Vereinbarung

Telefon: +49 (0) 7221-994805
Telefax: +49 (0) 7221-994807

E-Mail: valerija_brandt@web.de

Baden-Baden Rastatt Hausarzt Praxis Brandt

Privatärztin Brandt,Baden-Baden
Frau Valerija Brandt

Termin vereinbaren:

Tel. +49 (0) 72 21 / 99 48 05